Datenschutzerklärung

Der Schutz ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen.

Daten werden auf dieser Internetseite nur erhoben, soweit sie uns diese selbst durch Eingabe zur Verfügung stellen sowie in dem nachstehend beschriebenen Umfang. Erhobene Daten werden nur zu den bei Datenerhebung mitgeteilten oder den nachstehend näher bezeichneten Zwecken verwendet.

Soweit sie uns über das Kontaktformular Daten zur Verfügung stellen, bedenken sie bitte, dass die Übermittlung von Daten über unser Kontaktformular zwar durch ein SSL-Zertifikat geschützt ist und eine Verschlüsselung erfolgt. Von der Übermittlung besonders sensibler persönlicher und vertraulicher Informationen über unser Kontaktformular sollten sie gleichwohl absehen, da auch ein SSL-Zertifikat keinen 100 %igen Schutz gewährleistet. Daten, die sie uns über das Kontaktformular zur Verfügung stellen, werden zwecks Bearbeitung und Beantwortung ihrer Anfrage sowie zur Dokumentation unserer Tätigkeit, zur Wahrnehmung unserer vertraglichen und sonstigen Rechte und zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten gespeichert und verwendet (Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben b), c), e) und f) DSGVO). Sind sie nicht Mandant und haben ihre Daten einen Bezug zu einem uns erteilten Mandat, werden wir die übermittelten Daten nicht nur für eigene, sondern auch für Zwecke des betreffenden Mandanten verarbeiten. Soweit wir solche Daten speichern, werden diese nach Ablauf von 10 Jahren nach dem Ende des Kalenderjahres, in dem unsere Tätigkeit beendet wurde, gelöscht. Eine frühere Löschung behalten wir uns ausdrücklich vor. Sollten Daten für eine notarielle Tätigkeit übermittelt werden, können je nach Art der notariellen Tätigkeit für bestimmte Arten von Daten (u. a. Vorname, Nachname, Geburtsname, Geburtsdatum, Anschrift) abweichende Fristen für die Löschung gelten; über die jeweiligen Fristen werden wir sie nach Klärung der Art der von ihnen gewünschten Tätigkeit unterrichten. Für Daten, die in notarielle Urkunden Eingang finden, ist beispielsweise eine Löschung im Original der Urkunde selbst nicht vorgesehen, da das Original der Urkunde aufgrund gesetzlicher Vorgaben unbegrenzt aufbewahrt werden muss.

Unser Provider erhebt im Rahmen dieser Internetseite Daten, sogenannte Serverlogfiles. Dazu gehören der Name der aufgerufenen Website, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, die Namen der aufgerufenen Dateien, Meldungen über erfolgreichen/nicht erfolgreichen Abruf, Daten über den von ihnen verwendeten Browser, ihr Betriebssystem, eine ggf. zuvor besuchte Internetseite, ihre IP-Adresse. Die Daten werden für Zwecke des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes sowie für statistische Auswertungen verwendet. Sollte sich aufgrund konkreter Anhaltspunkte der Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung unseres Angebotes ergeben, behalten wir uns eine weitergehende Auswertung zur Verfolgung unserer rechtlichen Interessen vor.

Die Nutzung des Mandanten-Logins setzt eine vorherige Zulassung voraus. Im Rahmen einer Zulassung zum Mandanten-Login und einer Nutzung desselben erheben, speichern und verarbeiten wir ihren Namen, ihre E-Mail-Adresse und Zugangsdaten.

Wir setzen Cookies ein. Cookies sind kleine Dateien, die ihr Browser auf ihrem Rechner speichert, um für das von ihnen verwendete Gerät die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes auszuwerten. Die Verwendung von Cookies können sie durch Änderung von Einstellungen ihres Browsers verhindern. Gegebenenfalls kann es hierdurch jedoch zur Einschränkung der Benutzerfreundlichkeit beim Aufruf unserer Seiten kommen.

Soweit dem nicht gesetzliche Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten oder unsere eigenen berechtigten Interessen oder berechtigte Interessen unserer Mandanten oder nachstehend aufgeführte rechtlich anerkannte sonstige besondere Gründe entgegenstehen, haben sie das Recht, über die personenbezogenen Daten, die wir von ihnen speichern, unentgeltlich Auskunft zu erhalten, die Berichtigung etwa gespeicherter unzutreffender Daten oder die Sperrung oder Löschung gespeicherter Daten sowie unter bestimmten Voraussetzungen auch eine Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen; ferner haben sie unter den in Art. 20 DSGVO genannten weiteren Voraussetzungen das Recht, ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten ungehindert an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Zur Kommunikation in den vorstehend aufgeführten Fällen können sie gerne neben den im Impressum angegebenen Daten auch das Kontaktformular auf dieser Seite verwenden.

Werden uns Daten Dritter im Zuge der Aufnahme oder im Rahmen des Mandatsverhältnisses übermittelt, sind wir nicht verpflichtet, die betroffene Person gemäß Artikel 13 Absatz 3 der Verordnung (EU) 2016/679 zu informieren, sofern nicht das Interesse der betroffenen Person an der Informationserteilung überwiegt (§ 29 Absatz 2 BDSG)

Zur Information von betroffenen Personen gemäß Artikel 14 Absatz 1 bis 4 Verordnung (EU) 2016/679 sind wir nach § 29 Absatz 1 BDSG nicht verpflichtet, soweit durch ihre Erfüllung Informationen offenbart würden, die ihrem Wesen nach, insbesondere wegen der überwiegenden berechtigten Interessen eines Dritten, geheim gehalten werden müssen. Auch das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 der Verordnung (EU) 2016/679 besteht nicht, soweit durch die Auskunft Informationen offenbart würden, die nach einer Rechtsvorschrift oder ihrem Wesen nach, insbesondere wegen der überwiegenden berechtigten Interessen eines Dritten, geheim gehalten werden müssen.

Die Pflicht zur Benachrichtigung gemäß Artikel 34 der Verordnung (EU) 2016/679 besteht ergänzend zu der in Artikel 34 Absatz 3 der Verordnung (EU) 2016/679 genannten Ausnahme nicht, soweit durch die Benachrichtigung Informationen offenbart würden, die nach einer Rechtsvorschrift oder ihrem Wesen nach, insbesondere wegen der überwiegenden berechtigten Interessen eines Dritten, geheim gehalten werden müssen. Abweichend hiervon ist die betroffene Person nach Artikel 34 der Verordnung (EU) 2016/679 zu benachrichtigen, wenn die Interessen der betroffenen Person, insbesondere unter Berücksichtigung drohender Schäden, gegenüber dem Geheimhaltungsinteresse überwiegen.

Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO

Soweit wir sie betreffende personenbezogene Daten aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e) oder f) DSGVO verarbeiten, haben sie das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Personenbezogene Daten verarbeiten wir zum Zwecke der Direktwerbung nicht; ebenso wenig verarbeiten wir Daten zum Zwecke des Profiling. Diesbezüglich sonst bestehende Widerspruchsrechte entfallen daher.

Den Widerspruch können Sie uns über die im Impressum genannten Kontaktdaten oder per Mail an kanzlei@recht-web.de übermitteln.

 

Unseren Datenschutzbeauftragen erreichen sie unter der Mailadresse kanzlei@recht-web.de; bitte verwenden sie den Betreff „Datenschutzbeauftragter“.

Die für uns zuständigen Aufsichtsbehörden finden sie im Impressum; ferner ist nur für Fragen des Datenschutzes zusätzlich zuständig: Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstrasse 219, 10969 Berlin, Telefon +49-(0)30-138890, mailbox@datenschutz-berlin.de.